Skaterhockey

Pleite in Velbert

09.10.17

Zu dem Auswärtsspiel am Sonntag in Velbert lässt sich nicht viel schreiben: die gesamt Partie wirkte, als wären unsere Spieler noch nicht ausgeschlafen und wurden dementsprechend von den Commanders vorgeführt. Es war klar, dass es in diesem Spiel in erster Linie darum ging, Tore zu vermeiden. Ein Spiel gegen den Tabellenführer, der sowohl spielerisch, als auch technisch unseren Schülern deutlich überlegen war, war von vorne herein keines, um 3 Punkte zu holen. Trotzdem fehlte unserer Mannschaft an diesem Tag der Kampfgeist, ein Ergebnis von 16:0 bis 2 Minuten vor Abpfiff spricht für sich. Die Velberter umrundeten unsere Blöcke, als wären sie gar nicht da, was manchmal auch so aussah, denn kaum einer traute sich in den Zweikampf. Komischerweise fielen in Unterzahl keine Tore, wenn alle komplett da waren hagelten sie im Minutentakt.

Erst in der 44. Spielminute schienen einige wach zu werden, so dass Mannschaftskapitän Luca durch eine Vorlage von Henri unseren „Ehrentreffer“ noch erzielen konnte.

Alle haben am Sonntag viel eingesteckt und wenig ausgeteilt. Man fragte sich, was mit der Mannschaft los war, dass bereits nach dem ersten Drittel aufgegeben wurde. Vielleicht kann man aus diesem Spiel auch einiges mitnehmen, was anders gemacht werden muss. Die Chance dazu haben unserer Schüler 1 wieder am nächsten Wochenende, wenn die Erftstadt Flames 2 zu Gast im ChiefsGarden sind – dem letzten Heimspiel in dieser Saison.