VfB Solingen
4(0)
2(1)
SV Uedesheim
Sonntag 15.04.18 - 15:00 Uhr - 28. Spieltag, Saison 2017/2018
BSA Baverterstrasse, Solingen - Zuschauerzahl: 75
Schiedsrichter: Alexander Tiemann

Spielbericht

Trotz 0:1 Pausenführung hat unsere 1. Mannschaft heute beim heißen Aufstiegskandidaten VfB Solingen noch mit 4:2 verloren und musste damit die vierte Niederlage in Serie hinnehmen.

Da beide Dyla-Brüder verletzt aussetzen mussten, brachte Coach Ingmar Putz auch A-Junior Philipp Welter von Beginn an und sah eine passable erste Hälfte. Solingen war zwar optisch leicht überlegen, aber „in der ersten Hälfte hatten die keine einzige Möglichkeit“, fand Putz. Den Schuss von Heuschkel darf man zwar als Chance rechnen, als dicke sogar, aber hier wie auch in anderen Situationen war Jan Pillekamp immer zur Stelle und entschärfte Situationen frühzeitig durch gutes Stellungsspiel.

So gut die Neusser defensiv standen, so zaghaft wurde nach vorne gespielt. Erst in den Minuten vor der Pause wurde man mutiger. Suno war nach einem schnellen Einwurf auf dem Flügel durch, seine Flanke fand aber keinen Abnehmer im Zentrum. Dann nickte Michael Hausdörfer eine Ecke knapp am langen Eck vorbei und Lukasz Koziateks Schuss konnte Keeper Kölmel so grade noch um den Pfosten biegen. Machtlos war er dann bei der folgenden Ecke, als Malte Hauenstein am langen Pfosten am höchsten stieg und zum 0:1 einnickte.

Nach dem Wechsel kam dann eine deutlich verbesserte Solinger Mannschaft zurück auf den Platz und drehte die Schrauben sofort an. Zunächst konnte Suno noch auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper retten, dann fischte Pillekamp einen sehenswerten Fallrückzieher von Aleksic herunter.

Der Ausgleich lag nun in der Luft und la Rosa besorgte eben jenen in der 55. Minute. Zwei schnelle Pässe ließen ihn völlig blank stehen und Pillekamp konnte den strammen Schuss ins lange Eck nicht mehr abwehren. Quasi im Gegenzug bot sich nach einem feinen Angriff über rechts die Chance, sofort zurückzuschlagen. Koziatek legte auf den eingewechselten Thomas Maschke ab, aber sein Schuss wurde noch geblockt und ging über den Kasten. Putz: „in der Situation müssen wir das 1:2 machen, es ärgert mich, dass wir das ausgelassen haben.“

Denn Solingen nutzte nun seine Chancen und dabei auch einige schwere Fehler der Uedesheimer Defensive aus. „Da haben wir oft die falschen Entscheidungen getroffen und sind dafür bestraft worden“, stellte der enttäuschte Coach fest. Sajadi nutzte einen Stockfehler zum 2:1, wenig später verlor man den Ball im Aufbau und Spinella hatte am Ende der Nahrungskette keine Schwierigkeiten, das Leder zum 3:1 über die Linie zu drücken. Putz: „die sind dann ins Rollen gekommen, und das konnten wir nicht mehr aufhalten.“

In der letzten Viertelstunde gab es dann einen recht offenen Schlagabtausch. Eröffnet wurde dieser durch das 3:2 von Maschke. Vorausgegangen war der gefühlt 2000. lange Ball der letzten Wochen, Hauenstein hatte diesen perfekt per Kopf in die Mitte abgelegt und Maschke direkt ins lange Eck getroffen.

Danach versuchte der SV weiterhin, nach vorne zu spiele, ohne jedoch die ganz großen Chancen zu kreieren. Solingen konterte munter und Aleksic traf zügig zum 4:2 Endstand, nachdem die Neusser komplett aufgerückt waren.

Völlig zurecht war Putz später sauer: „wenn wir weiter so auftreten, können wir froh sein, wenn wir noch 2-3 Punkte holen. Ich habe ja Verständnis dafür, dass die Luft raus ist, aber so können wir nicht bestehen, dass ist eine Enttäuschung für mich. Das man im Training keine Überdinge mehr machen kann ist OK. Aber wenn wir sonntags auf den Platz gehen, müssen auch alle wollen.“

Schlimm auch sein Vorwurf an einige Spieler: „es scheint den ein oder anderen in der Mannschaft nicht zu interessieren. Anders ist es nicht zu erklären, dass Spieler, die schon Oberliga gespielt haben, vier Mal nacheinander so auftreten. Das der eigene Anspruch so weit gesunken ist, ärgert mich.“

Gegen Schwarz/Weiß Düsseldorf wird es kommenden Sonntag in der Form sicher nicht leichter. Um 15 Uhr wird am Norfer Weg angestoßen.

Aufstellung VfB Solingen

Torwart
Florian Kölmel
Feldspieler
Christopher Otto, Cihan Demirtas, Ennio Orsillo, Florian Heuschkel, Francesco Paolo la Rosa, Goran Stojanovic, Mehmet Karakus, Memduh Sürücü, Mensur Pjetrovic, Nikola Aleksic
Ersatzspieler
Timo Brettschneider, Robert Moll, Denis Petti, Sayed Saman Sajadi, Alberto Scarlino, Giovanni Spinella, Pierre Zilles

Aufstellung SV Uedesheim

Spielablauf

4 (0)
2 (1)
Spinella (13) Image Pjetrovic (8) - 33' Image Image
Image Image 43' - Hauenstein (13)
Image Image 46' - Maschke (11) Image Welter (14)
la Rosa (16) - 55' Image Image
Sajadi (13) Image Karakus () - 65' Image Image
Sajadi (13) - 66' Image Image
Image Image 67' - Nuss (9) Image Kaya (27)
Spinella (13) - 73' Image Image
Image Image 77' - Maschke (11)
Aleksic (9) - 78' Image Image
Scarlino (17) Image Orsillo (7) - 83' Image Image
Sürücü (22) - 85' Image Image

Tore

  • 43' Hauenstein
  • 55' la Rosa
  • 66' Sajadi
  • 73' Spinella
  • 77' Maschke
  • 78' Aleksic

Ein-/Auswechslungen

  • 33' Spinella
  • 33' Pjetrovic
  • 46' Maschke
  • 46' Welter
  • 65' Sajadi
  • 65' Karakus
  • 67' Nuss
  • 67' Kaya
  • 83' Scarlino
  • 83' Orsillo

Karten

  • 85' Sürücü

Bildergalerie

Videos

Alle Videos anzeigen

Spielstätte

BSA Baverterstrasse, Solingen

Baverterstrasse
42719 Solingen
Deutschland

Route berechnen