TSV Eller
1(0)
0(0)
SV Uedesheim
Donnerstag 29.03.18 - 19:30 Uhr - 26. Spieltag, Saison 2017/2018
BSA Vennhauser Allee, Düsseldorf - Zuschauerzahl: 55
Schiedsrichter: Jose Joao

Spielbericht

Die Jagd auf den Relegationsplatz ist für unsere 1. Mannschaft nach dem 0:1 in Eller wohl beendet. Ein Eigentor bescherte Uedesheim die 1. Niederlage nach 14 Partien und mit nun (aufgrund der Nachholspiele) in besten Fall 13 Punkten Rückstand wird es wohl auch in diesem Jahr nichts werden mit dem Aufstieg.

Coach Ingmar Putz musste vor dem Kick nicht nur das Saison-Aus für Bene Günther hinnehmen, sondern auch die Ausfälle von Lukasz Koziatek und des zuletzt starken Steven Dyla. Dafür starteten Okan Kaya und Lars Wyschanowski. "Das hat soweit auch gut funktioniert", lobte der Coach die Kompaktheit seines Teams. "Wir haben wenig bis gar nichts zugelassen." Lediglich Ghebremedhin hatte eine dicke Chance für Eller, als er nach einem verlängerten Abstoß hart bedrängt von Volkan Özkan auf das Neusser Tor zulief. Aber Jan Pillekamp spielte gewohnt gut mit und nahm dem Angreifer das Leder vom Fuß.

Auf der anderen Seite hatte Uedesheim aber auch kaum Aktionen in der gefährlichen Zone. Die einzig nennenswerte Chance hatte Kevin Dyla, der trotz Gehirnerschütterung am letzten Sonntag auflief. Nach einem Freistoß legte Kapitän Malte Hauenstein gut ab und Keeper Köktürk musste alles geben, um das Leder zu parieren.

Ansonsten war es eher ein Spiel für Taktik-Freunde. Eller war optisch leicht überlegen, biss sich aber an der fleißigen Neusser Defensive die Zähne aus. Putz: "Es war klar das die Druck machen, da haben wir wirklich sehr gut gestanden."

Noch etwas mehr Druck machten die Gastgeber in der Viertelstunde nach der Pause. Cakir versuchte es frech aus 35 Metern, aber Uedesheim hatte Glück und das Leder senkte sich nur auf das Netz. Dann war wieder Pillekamp gefragt, der bei einem Steilpass geistesgegenwärtig reagierte und 25 Meter vor seinem Kasten per Kopf klärte.

Doch erneut hatte Uedesheim die bessere Chance. Wieder war es eine Ablage nach einem Standard, wieder war es Dyla, der aus kurzer Distanz zum Schuss kam und auch Köktürk schon bezwungen hatte. Aber der bärenstarke Nuako Bona brachte auf der Linie noch ein Körperteil ans Leder und verhinderte den Einschlag.

Dann war wieder Eller am Zug. El Fayyad war auf rechts durch, sein Schuss ging aber kläglich weit am Kasten von Pillekamp vorbei. Zurück auf die andere Seite: hier kam nun Hauenstein nach einer Ecke aus dem Rückraum zum Schuss und probierte den Schlenzer, aber wieder war ein Elleraner dazwischen und klärte zur Ecke.

Das entscheidende Tor fiel nach einer guten Stunde über die linke Uedesheimer Seite. Zweimal hatte man das Leder und konnte nicht gut genug klären, dann folgte eine scharfe Hereingabe und beim Versuch zu klären war es Özkan, der die Kugel ins eigene Netz bugsierte.

Doch der SV brauchte nicht lange, um sich zu berappeln. Putz wechselte offensiv und man versuchte, das Spiel nochmal zu drehen. "Ein Punkt hätte uns ja auch nichts gebracht. Wir sind dann gut zurückgekommen, haben alles nach vorne geworfen und hatten auch nach dem Rückstand die besseren Chancen." Der Coach meinte damit den Volley von Alex Nuss, der auch stark von Köktürk aus dem kurzen Eck geboxt wurde. Und nicht zuletzt die dickste Chance in der Nachspielzeit, als Michael Hausdörfer den Keeper schon umkurvt hatte, das Leder aber statt über nur parallel zur Torlinie am Kasten vorbei schob.

"Das war ein klassisches Unentschieden-Spiel. Am Ende entscheidet ein Fehler ein gutes Spiel. Einen Punkt hätten wir verdient gehabt", befand Putz nach dem Spiel. "Aber Eller war auch stark und sehr kompakt. Wir haben es eigentlich gut gemacht, nur das Tor hat gefehlt."

Für den Rest der Saison gab der Coach nun die Devise aus, "noch möglichst viele Spiele zu gewinnen und in der Tabelle noch etwas zu klettern. Platz sechs sieht nicht gut aus." Nach Ostern spielt man zu Hause gegen Hilden II.

Aufstellung TSV Eller

Torwart
Burak Köktürk
Feldspieler
Baschar El Fayyad, Engin Cakir, Eremias Ghebremadhin, Gürhan Ince, Hakan Orhan, Maxwell Kwabena Nuako Bona, Rashit Asllani, Rene Reuland, Robin Bothe, Sam Weiler
Ersatzspieler
Riccardo Binder, Anthony Boniteau, Niklas Müller, Nico Stracke, Salvatore Trapani, Kai Christoph Trceziok, Oliver Wirz

Aufstellung SV Uedesheim

Spielablauf

1 (0)
0 (0)
Orhan (14) - 42' Image Image
Image Image 45' - Maschke (11)
Image Image 63' - Özkan (24)
Image Image 70' - Nuss (9) Image Wyschan... (8)
Boniteau (6) Image Ince (10) - 78' Image Image
Stracke (16) Image Orhan (14) - 81' Image Image
Image Image 84' - Avcilar (7) Image Maschke (11)
Image Image 85' - Avcilar (7)
Trapani (5) Image Ghebrem... (10) - 86' Image Image
Reuland (8) - 89' Image Image

Tore

  • 63' Özkan

Ein-/Auswechslungen

  • 70' Nuss
  • 70' Wyschanowski
  • 78' Boniteau
  • 78' Ince
  • 81' Stracke
  • 81' Orhan
  • 84' Avcilar
  • 84' Maschke
  • 86' Trapani
  • 86' Ghebremadhin

Karten

  • 42' Orhan
  • 45' Maschke
  • 85' Avcilar
  • 89' Reuland

Bildergalerie

Videos

Alle Videos anzeigen

Spielstätte

BSA Vennhauser Allee, Düsseldorf

Vennhauser Allee 192
40627 Düsseldorf
Deutschland

Route berechnen