SV Uedesheim
4(2)
2(0)
FC Büderich
Sonntag 25.03.18 - 15:00 Uhr - 25. Spieltag, Saison 2017/2018
BSA Uedesheim - Zuschauerzahl: 80
Schiedsrichter: Ertugrul Usta

Spielbericht

Mit dem nächsten Heimsieg bleibt unsere 1. Mannschaft in der Verfolgergruppe der Bezirksliga. 4:2 endete der Kick gegen den FC Büderich nach kurzer Zitterphase gegen Ende, als der Gast in kurzer Zeit zwei Treffer markierte.

Uedesheim musste auf den verletzten Bene Günther verzichten, für ihn rückte Volkan Özkan an die Seite von Marcel Krücken in die Innenverteidigung.

Von Beginn an entwickelte sich bei besten Bedingungen ein munteres Spielchen. Zunächst neutralisierten sich die Teams jedoch nur im Mittelfeld. „Der Gegner war sehr aggressiv. Da war es wichtig, dass wir kühlen Kopf behalten haben“, freute sich Coach Ingmar Putz. Und gleich mit der ersten Chance schlug sein Team eiskalt zu: Steven Dyla war auf links durchgebrochen. Seine Flanke verpasste Malte Hauenstein nur knapp. Aber am langen Pfosten kam Michael Hausdörfer angerauscht und traf mithilfe der Unterkante der Latte zum 1:0.

Büderich spielte durchaus manierlich mit, kam aber nicht einmal gefährlich zum Abschluß. Yamanakas Schüsschen aus 16 Metern war die einzige Chance für Jan Pillekamp, sich mal auszeichnen zu können. Anders lief es vor dem Tor der FCB. Özkan kam nach einer Ecke vor Keeper Pfaff an die Kugel und nickte knapp vorbei. Dann verlängerte Malte Hauenstein einen Suno-Einwurf per Kopf und Hauenstein zog sofort aus der Drehung ab: 2:0.

Unschön wurde es nach einer knappen halben Stunde: vor der Büdericher Bank stiegen Kevin Dyla und Wienands zum Kopfball hoch und knallten unglücklich mit den Köpfen zusammen. Beide mussten nach längerer Behandlungspause vom Feld und wurden anschließend mit dem Rettungswagen abtransportiert. Gute Besserung von dieser Stelle an beide Kontrahenten.

Gegen seinen neuen Gegenspieler zeigte danach Steven Dyla, wie schnell er ist. Mehrfach düpierte er den Außenverteidiger und brachte das Leder gefährlich vor’s Tor. Bis auf Thomas Maschke, der es einmal sehenswert per Fallrückzieher versuchte, war ein Abnehmer jedoch nie zur Stelle. „Steven hat langsam verstanden, was wir von ihm erwarten“, musste Putz später grinsen. „Er wird immer besser und muss jetzt einfach so weiter machen.“

Durchgang zwei begann mit einem direkten Freistoß für die Gäste, den Pauly knapp am Pfosten vorbei setzte. Diesen Ball hätte Pillekamp wohl nur noch aus dem Netz holen können. In der Folge bot sich den Hausherren viel Platz, aber erst nach einer Stunde durften die 80 Fans das 3:0 bejubeln. Und zwar nicht nach einem Konter, sondern nach einem Eckball, den Linksschütze Matze Schröder direkt in die lange Ecke zwirbelte. Pfaff flog zwar schön, aber letztlich umsonst.

Dafür konnte sich der Torsteher nur zwei Minuten später gleich dreimal innerhalb von Sekunden auszeichnen, als er nach einer Hausdörfer-Flanke großartig gegen Maschke, Dyla und Alex Nuss aus kürzester Distanz immer noch ein Körperteil zwischen Ball und Tor bekam.

Natürlich bekam Uedesheim nun noch mehr Raum, den man aber nicht gut nutzte. Putz: „wir schaffen es dieses Jahr in den guten Spielen einfach nicht, den Deckel drauf zu machen. Wir müssen das 4:0 machen, und dann fangen wir zwei Eier.“

Mehr oder weniger aus dem Nichts besorgte Schuler das 3:1. Zunächst wurde per Lupfer die Abwehr ausgehebelt, dann lupfte Schuler die Kugel auch noch über den herausstürmenden Pillekamp ins Netz. Nur drei Minuten bugsierte Yamanaka das Leder aus dem Gewühl nach einer Ecke heraus zum 3:2 über die Linie.

Aber die Neusser schlugen schnell zurück. „Es spricht dann für unsere Qualität, dass wir sofort das Vierte gemacht haben“, erkannte Putz. „Wir hätten es wirklich in vielen Spielen entspannter haben können, auch heute.“ In besagter Szene erlief sich Dyla einen tiefen pass von Hausdörfer und legte quer auf den eingewechselten Berkant Avcilar, der nur noch einschieben musste. Womit das Spiel gelaufen war.

Nun geht es am Donnerstag nach Eller. Putz: „Das wird eine harte Nuss, spiele gegen Eller waren immer eng. Es wird ein Geduldsspiel werden, und wer weniger Fehler macht, wird als Sieger vom Platz gehen.“

Der Coach glaubt noch immer daran, dass sein Team nochmal an Platz zwei schnuppern kann: „wir müssen jetzt nachlegen und dürfen uns keine Ausrutscher mehr erlauben. Dann wollen wir am Ende mal sehen, wo wir stehen.“

Aufstellung SV Uedesheim

Aufstellung FC Büderich

Torwart
Kevin Pfaff
Feldspieler
Adrian Brors, Aljoscha Franzen, Benedikt Niesen, Denis Hauswald, Julian Goroncy, Luca Wienands, Marius Pauly, Maurice Schuler, Max Bauermeister, Tenta Yamanaka
Ersatzspieler
Julian Eichholz, Christian Grummert, Kevin Holland, Janik Jülch, Ferdinand Rosen

Spielablauf

4 (2)
2 (0)
Hausdörfer (31) - 12' Image Image
Hausdörfer (31) - 19' Image Image
Nuss (9) Image Dyla (41) - 29' Image Image
Image Image 29' - Grummert (14) Image Wienands (3)
Image Image 46' - Jülch (23) Image Goroncy (18)
Hauenstein (13) - 47' Image Image
Schroeder (19) - 59' Image Image
Image Image 68' - Eichholz (17) Image Bauerme... (5)
Wyschan... (8) Image Hauenstein (13) - 75' Image Image
Image Image 76' - Schuler (7)
Image Image 79' - Yamanaka (25)
Avcilar (7) Image Maschke (11) - 81' Image Image
Image Image 84' - Pfaff (33)
Avcilar (7) - 84' Image Image

Tore

  • 12' Hausdörfer
  • 19' Hausdörfer
  • 59' Schroeder
  • 76' Schuler
  • 79' Yamanaka
  • 84' Avcilar

Ein-/Auswechslungen

  • 29' Nuss
  • 29' Dyla
  • 29' Grummert
  • 29' Wienands
  • 46' Jülch
  • 46' Goroncy
  • 68' Eichholz
  • 68' Bauermeister
  • 75' Wyschanowski
  • 75' Hauenstein
  • 81' Avcilar
  • 81' Maschke

Karten

  • 47' Hauenstein
  • 84' Pfaff

Bildergalerie

Videos

Alle Videos anzeigen

Spielstätte

BSA Uedesheim

Norfer Weg 75
41468 Neuss
Deutschland

Route berechnen