SV Uedesheim
2(0)
0(0)
TV Kalkum-Wittlaer
Sonntag 03.09.17 - 15:00 Uhr - 5. Spieltag, Saison 2017/2018
BSA Uedesheim - Zuschauerzahl: 75
Schiedsrichter: Markus Dörr

Spielbericht

Im fünften Anlauf hat es endlich geklappt, die ersten drei Punkte sind eingefahren. Es war allerdings mal wieder ein Geduldsspiel, mit zwei späten Toren, die den Gast aus Kalkum-Wittlaer erlegten.

Überraschend war Lukasz Koziatek im Aufgebot und verteidigte zentral. Da Matze Schröder hinten links gebunden war, gab es offensiv die Dyla-Flügelzange zu sehen. Und mit dieser Formation kamen die Grünen gegen sehr defensive Gäste gut in die Partie. Man kontrollierte das Geschehen und hatte in Person von Alex Nuss die erste dicke Chance nach einer Viertelstunde. Malte Hauenstein hatte einen Einwurf verlängert und Nuss kam zum Kopfball. Aber Keeper Rütters hatte aufgepasst.

Nur wenig später war Kevin Dyla auf rechts durch, spielte scharf in die Mitte, wo vorne Nuss einen Kopf zu kurz und hinten Berkant Avcilar einen Fuß zu klein war und die Kugel unerreicht durchrauschte. Von den Gästen kam offensiv bis auf zwei, drei harmlose Weitschüsse gar nichts, SV-Goalie Jan Pillekamp musste bis zur Pause nicht eingreifen.

Wirklich viel Kreatives machten die Neusser aus ihrem vielen Ballbesitz nicht. Häufig spielte man hinten lange quer, dann kam ein Diagonalball und mehr passierte nicht. Als Avcilar dann aber mal clever Kevin Dyla steil schickte, zögerte dieser zu lange mit dem Abschluß und wurde noch geblockt. Wenig später versuchte es der quirlige Avcilar selbst von der Strafraumkante und verzog knapp.

Auch Michael Hausdörfer hatte vor der Pause noch eine gute Chance, als ihm im gegnerischen Strafraum die Kugel auf dem Silbertablett präsentiert wurde, aber er traf das Spielgerät nicht richtig und produzierte nur eine Roller. „Unsere Torausbeute war wieder nicht konsequent genug“, bemängelte auch Coach Ingmar Putz hinterher.

Denn all das hätte sich nach der Pause fast gerächt. Zunächst hatte Nuss noch eine dicke Chance per Kopf. Schön platzierte er das Leder gegen die Laufrichtung von Rütters, aber leider auch hauchzart am Pfosten vorbei. Dann kam der Gast zu seiner einzigen richtigen Chance. Nach einem Steilpass war auf einmal Klug frei durch, aber Pillekamp zog ihm im direkten Duell den Zahn und hielt die Null. „Da hätten wir auch aus dem Nichts in Rückstand geraten können“, hatte auch Putz erkannt.

Dem war nicht so, aber das 0:0 zehrte so langsam an den Nerven. Steven Dyla hatte nach einer guten Stunde eine Schusschance, ließ diese jedoch liegen. Der grade eingewechselte Lars Wyschanowski hatte dann aus kurzer Distanz die bis dato beste Chance, aber er bekam die feine Hereingabe von Nuss nicht am Keeper vorbei.

Als dann in der 77. Minute doch noch die lange überfällige und hochverdiente Führung fiel, konnte man massenhaft Steine fallen hören, die den Heimfans von den Seelen purzelten. Eine abgewehrte Ecke landete bei Thomas Maschke, der butterweich auf seinen Kapitän flankte. Hauenstein war dann vor dem Keeper am Ball und nickte ein.

Von Kalkum kam derweil nichts mehr, und das 2:0 war dann nur folgerichtig. Über Okan Kaya, Maschke und Hausdörfer kam das Leder zu Wyschanowski, der Rütters tunnelte und den Endstand besorgte. Putz: „das wird den Jungs gut tun und Selbstvertrauen zurückbringen. Es war superwichtig, dass wir endlich mal den Bock umstoßen.“

Die bisherige punktlose Zeit schiebt er zu einem großen Teil auch auf die Unerfahrenheit der meisten Akteure im Kader. „Die Jungs sind grade am Anfang der Fahnenstange. Gebt ihnen Zeit, sie lernen schnell, da werden wir noch viel Spaß dran haben.“

Viel Zeit zum trainieren bleibt die Woche nicht. Wegen dem Schützenfest spielt man bereits am Donnerstag in Dormagen. „Wer da an Revanche für das Pokalfinale denkt, ist dumm. Das wird schwer, die werden uns kommen lassen, wir müssen Lösungen finden“, glaubt Putz. „Wir sind auf Augenhöhe, die Tagesform könnte dieses Kirmes-Derby entscheiden.“ Am Höhenberg wird um 19.30 Uhr angepfiffen.

Aufstellung SV Uedesheim

Aufstellung TV Kalkum-Wittlaer

Torwart
Justin Rütters
Feldspieler
Bastian Schnelting, Fumiya Tanaka, Jan Klug, Konstantin Richter, Leon Marcial, Marcel Müller, Philipp Kuschel, Philipp Schmitt, Samir Aouladali, Shayan Mokrami
Ersatzspieler
Faouzi El Makadmi, Nikolaos Georgiou, Tobias Göntgen, Ismail Ibraim, Kai Kopatz, Nico Pesch, Manuel Wunderlich

Spielablauf

2 (0)
0 (0)
Image Image 43' - Marcial (9)
Avcilar (7) - 53' Image Image
Image Image 57' - Schnelting (13)
Dyla (41) - 59' Image Image
Wyschan... (8) Image Dyla (41) - 62' Image Image
Hauenstein (13) - 69' Image Image
Schroeder (19) - 69' Image Image
Image Image 70' - Ibraim (11) Image Marcial (9)
Maschke (11) Image Nuss (9) - 75' Image Image
Image Image 75' - Pesch (10) Image Mokrami (16)
Hauenstein (13) - 77' Image Image
Kaya (27) Image Avcilar (7) - 78' Image Image
Image Image 84' - El Makadmi (7) Image Müller (21)
Image Image 85' - Aouladali (20)
Wyschanowski (8) - 88' Image Image
Image Image 90' - El Makadmi (7)

Tore

  • 77' Hauenstein
  • 88' Wyschanowski

Ein-/Auswechslungen

  • 62' Wyschanowski
  • 62' Dyla
  • 70' Ibraim
  • 70' Marcial
  • 75' Maschke
  • 75' Nuss
  • 75' Pesch
  • 75' Mokrami
  • 78' Kaya
  • 78' Avcilar
  • 84' El Makadmi
  • 84' Müller

Karten

  • 43' Marcial
  • 53' Avcilar
  • 57' Schnelting
  • 59' Dyla
  • 69' Hauenstein
  • 69' Schroeder
  • 85' Aouladali
  • 90' El Makadmi

Bildergalerie

Videos

Alle Videos anzeigen

Spielstätte

BSA Uedesheim

Norfer Weg 75
41468 Neuss
Deutschland

Route berechnen